Herzlich Willkommen!

                                                                                                                                                      09.04.2021

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier nun die Informationen zum Neustart der Schule am kommenden Montag, 12.04.2021.

Alle Schülerinnen und Schüler, die am Montag regulär zur ersten Stunde beginnen, bitten wir, bis spätestens 7.25 Uhr in der Schule zu sein.

-          Das Betreten des Schulgeländes und der Schule ist grundsätzlich nur erlaubt, wenn nachgewiesen werden kann, dass keine Infektion mit der Corona-Virus vorliegt. Um dies nachzuweisen, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen:

·         Vorlage eines schriftlichen negativen Corona-Tests, der von einem Arzt o. ä. durchgeführt wurde (Dieser Nachweis darf nicht älter als drei Tage sein.)

·         Sie geben Ihr Einverständnis, dass sich Ihr Kind in der Schule selbstständig testen darf (die Einwilligungserklärung haben wir Ihnen zugeschickt; sie ist ausgefüllt am ersten Schulbesuchstag Ihres Kindes mitzubringen, wenn Sie diese Art des Testens für Ihr Kind wünschen. Hinweis: Wir als Schule stellen den Schülern den Test nur zur Verfügung, erklären und beaufsichtigen den Ablauf; durchgeführt wird der Test nur von Ihrem Kind selbst. Dabei entnimmt sich Ihr Kind mittels eines Tupfers nur aus dem vorderen Nasenraum einen Abstrich. Für etwaige Schäden durch Verletzungen kommt die Unfallkasse Sachsen auf. Unsere bisherigen Erfahrungen mit den Selbsttests ist durchweg positiv. Auf einen kurzen schriftlichen Antrag Ihrerseits an die Schule, können wir Ihnen das Testergebnis schriftlich bestätigen. Dieser Antrag muss ebenfalls am Tag der Testung mit in die Schule gebracht werden.

·         Sie legen schriftlich eine qualifizierte Selbstauskunft vor. Das Formular hierfür finden Sie als pdf-Datei zum Anklicken direkt unter diesen Informationen. Wie der Name schon sagt, führen Sie die Testung selbst durch und versichern mit dem Formular, dass das Testergebnis negativ ist.

 -      Es herrscht auf dem Schulgelände sowie im gesamten Schulgebäude Maskenpflicht. Das schließt den Unterricht selber ausdrücklich mit ein. Als erlaubte Gesichtsbedeckungen gelten im Sinne der Corona-Schutzverordnung ausschließlich FFP-2-Masken oder medizinische Masken.

 

-          Zum Betreten des Schulgeländes haben wir folgende Zugangswege festgelegt:

·         Klassenstufe 5: Zugang über den Haupteingang Bertolt-Brecht-Straße

·         Klassenstufe 6: Hofzugang von der Plauenschen Straße her, Benutzung Treppenhaus

                            Neubau

·         Klassenstufe 7: Zugang über den Haupteingang Bertolt-Brecht-Straße

·         Klassenstufe 8: Zugang über den Haupteingang Bertolt-Brecht-Straße

·         Klassenstufe 9: Hofzugang von der Plauenschen Straße her, Benutzung Treppenhaus

                    Altbau

·         Klassenstufe 10: Hofzugang von der Plauenschen Straße her, Benutzung Treppenhaus

                      Altbau

 

-          Grundsätzlich ist der Unterrichtsbetrieb an der Schule nach dem Wechselmodell geregelt. Das heißt, dass jede Klasse (Ausnahme 9HS und 10c) in Gruppen geteilt wurde. Jede Gruppe wird im wöchentlichen Wechsel Montag, Mittwoch und Freitag oder Dienstag und Donnerstag unterrichtet. Die Gruppenzugehörigkeit Ihres Kindes (Gruppe 1 oder Gruppe 2) haben wir Ihnen bereits per Post zugesandt. Auf dem Vertretungsplan ist für jeden Tag genau vermerkt, welche Gruppe zum Unterricht in die Schule kommt oder sich in häuslicher Lernzeit befindet.

 

-          Um unnötige Wege im Schulhaus zu vermeiden, ist die Benutzung der Spinde bis auf Weiteres verboten. Jede Schülerin/jeder Schüler nimmt Ranzen und Bekleidung mit in den Unterrichtsraum und legt die Sachen auf dem freien Platz am Tisch ab. Mobile Endgeräte sind über den Tag ausgeschaltet im Ranzen zu verwahren. Zuwiderhandlungen werden mit Erziehungssmaßnahmen geahndet; in schweren Fällen auch mit Ordnungsmaßnahmen

 

-          Wie gehabt, werden die Schüler in ihrer ersten Stunde an der Schule ausführlich und aktenkundig über alle notwendigen Maßnahmen im Sinne der Corona-Schutzverordnung belehrt.

 

-          Die Schulbesuchspflicht ist aufgehoben. Das heißt, dass Sie selber entscheiden, ob Ihr Kind die Schule besucht oder nicht. Sollten Sie entscheiden, dass Ihr Kind die Schule nicht besucht, müssen Sie uns darüber schriftlich in Kenntnis setzen. Nutzen Sie dazu unsere E-Mail-Adresse: ms.geschwister.scholl@t-online.de

Für diesen Fall stellen wir Aufgaben in die Lernzeit ein. Allerdings müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Aufgaben von Umfang und Qualität  den Präsenzunterricht nicht ersetzen können.

Ermöglichen Sie Ihrem Kind besser den Besuch der Schule.

 

Soweit die aktuellen Festlegungen.

Wir wünschen Ihnen ein angenehmes Wochenende und uns allen einen guten Start am Montag.

Bleiben Sie stets bei bester Gesundheit und, auch wenn es manchmal ganz unmöglich erscheint, zuversichtlich.

 

Wir grüßen Sie herzlich

 

 

C. Götz, Schulleiterin                                                                              T. Reinholz, stv. Schulleiter


                                                                                                                                       30.03.2021

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

heute haben wir die letzten Briefe an Sie abgeschickt, in denen wir Sie über mögliche Varianten des Schulbetriebs nach den Osterferien informieren.

Wir haben die Klassen (wie schon im letzten Schuljahr) geteilt (Ausnahmen: 9HS und 10c), um einen Wechselunterricht zu ermöglichen. Das heißt, dass jeder Schüler im wöchentlichen Wechsel entweder Montag, Mittwoch und Freitag oder Dienstag und Donnerstag in der Schule im Präsenzunterricht lernt. In welcher Gruppe Ihr Kind ist, haben wir im Brief vermerkt und auch einen ganz persönlichen Stundenplan beigelegt, der auch die genauen Tage enthält, wann die jeweilige Gruppe im Präsenzunterricht ist bzw. in häuslicher Lernzeit.

Am Vormittag erreichten uns heute die Mitteilungen des SMK-Blogs vom sächsischen Bildungsministerium. Ausdrücklich wollen wir feststellen, dass die genannten Maßnahmen noch nicht in rechtsverbindlicher Form geklärt sind, aber die Umsetzung als sehr wahrscheinlich gilt.

Demnach sind folgende Dinge angedacht:

-          Öffnung der Schule nach den Osterferien (12.04.2021) für alle Schülerinnen und Schüler im Wechselunterricht bei geteilten Klassen; unabhängig vom aktuellen Inzidenzwert

-          Maskenpflicht auf dem Schulgelände (wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, im Schulgebäude und auch im Unterricht

-          wöchentlich zwei Mal Testung in der Schule oder ärztlicher/sonstiger Nachweis, dass der Schüler/die Schülerin Corona-negativ ist

 

Plantechnisch sind wir in der Lage, den Unterricht im Wechselmodell zu gewährleisten.

So wie Sie warten nun auch wir auf weitere Hinweise zur Umsetzung des Angedachten. Bislang können wir Sie aber auch nur auf den Blog des Kultusministeriums verweisen: https://www.bildung.sachsen.de/blog/

 

Mit freundlichen Grüßen

 

C. Götz, Schulleiterin                                                                T. Reinholz, stv. Schulleiter

 

 

 

Wichtige Information zur Erreichbarkeit der Schule:

Ab dem 25. März ist die Schule telefonisch nicht erreichbar. Es finden Arbeiten an der Telefonanlage statt. Nutzen Sie bitte die E-Mail-Adresse, um Kontakt mit uns aufzunehmen:

ms.geschwister.scholl@t-online.de  


Anmeldung Klasse 5 für das Schuljahr 2021/2022


Aktuelle Informationen:


Alle wichtigen aktuellen Informationen finden Sie in der Rubrik "Aktuelles":

10.03.2021: Information zur aktuellen Situation

24.02.2021: Information zur Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

10.02.2021: Informationen zu den Halbjahresinformationen

23.01.2021: Berufsberatung in besondern Zeiten

11.01.2021: Sorgentelefon - Eure Kontakte bei Problemen

16.09.2020: Empfehlung zum Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen


Lernen für die Praxis 

Eine Oberschule ist besonders auf den Übergang in berufliche Bildungswege ausgerichtet. Praktisch, handwerklich oder technisch begabte Jugendliche werden optimal gefördert. Aber auch wirtschaftlich, sprachlich oder musisch interessierte Schülerinnen und Schüler, die an einer beruflichen Schule weiter lernen wollen, erwerben an der Oberschule eine gründliche allgemeine und berufsvorbereitende (Aus-) Bildung. weiterlesen

Abitur als Ziel

Zahlreiche Oberschulabsolventen mit Realschulabschluss setzen ihre Ausbildung am Beruflichen Gymnasium oder der Fachoberschule fort.  weiterlesen

Die Kartenansicht wird freundlicherweise durch das Amt für Kataster und Geoinformation des Vogtlandkreises (© www.vogtlandkreis.de) zur Verfügung gestellt.