Aktuelles


Wichtige Hinweise zu aktuellen Schutzmaßnahmen an Schulen und Kitas gültig vom 07.03.bis 19.03.2022

Quelle: smk-blog,  Lynn Winkler - SMK

Ab dem 7. März werden die Schutzmaßnahmen an Schulen und Kitas achtsam und schrittweise zurückgefahren.                                                                                                      Überblick zu den aktuellen Regeln:

Wird der Regelbetrieb wieder aufgenommen?

Ja. In den Grundschulen und in der Primarstufe der Förderschulen wird der Regelbetrieb wieder aufgenommen. Der Unterricht findet entsprechend der Stundentafel ohne Beschränkung statt. Die einzelnen Klassen müssen keine festen Gruppen mehr bilden. Auch in den Kindertageseinrichtungen wird der eingeschränkte Regelbetrieb wieder abgeschafft. Gruppen müssen nicht mehr streng voneinander getrennt werden.

Gilt die Schulbesuchspflicht wieder?

Ja. Es besteht grundsätzlich wieder Schulbesuchspflicht. Die vereinfachte Abmeldemöglichkeit von der Präsenzbeschulung entfällt.                                                                                                                            Unberührt bleibt die Möglichkeit der Abwesenheit aus anderen Rechtsgründen, insbesondere nach Maßgabe der Schulbesuchsordnung. Abmeldungen vom Schulbesuch sind wie bisher auch aus medizinischen Gründen durch ein ärztliches Attest möglich.

Wie ist die Testung geregelt?

Das Testregime wird verändert. Die anlasslose Testung aller Schülerinnen und Schüler mittels Selbsttest wird auf zweimal wöchentlich reduziert. Für Geimpfte und Genesene wird die Testung empfohlen.

Bei positivem Corona-Testergebnis einer Schülerin oder eines Schülers oder einer Lehrkraft besteht eine fünftägige tägliche Testpflicht für die betreffende Klasse. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene. Es wird nur die positiv getestete Person abgesondert.                                                  

Besteht weiterhin eine Maskenpflicht?

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung am Sitzplatz entfällt  an weiterführenden Schulen für Schülerinnen und Schüler sowie für das schulische Personal nur im Unterricht.

Welche Regelungen sind außerdem zu beachten?

Die übrigen bekannten Schutz- und Hygieneregelungen – insbesondere die Zutrittsbeschränkung und die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude – sind weiterhin zu beachten. Dazu zählt:

Begleitende Personen müssen beim Bringen oder Abholen von Schülerinnen und Schülern bzw. von Kindern in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske tragen. Bei Elterngesprächen oder Elternabenden kann stattdessen eine medizinische Maske getragen werden.

Handwerker und Dienstleister müssen auf öffentlich zugänglichen Verkehrsflächen in den Gebäuden von Schulen und Kitas ebenfalls eine FFP2-Maske tragen. Ausnahmen können aufgrund arbeitsschutzrechtlicher Bestimmungen gelten.

Sind Schulfahrten wieder möglich?

 

Ja. Exkursionen und Schulfahrten sind generell wieder zugelassen. Hinweis: Für alle Fahrten im In- und Ausland einschließlich der Maßnahmen der internationalen Bildungskooperation sowie Erasmus+ gelten die Regelungen des Erlasses vom 8. Juni 2021.

 


01.12.21 - Informationen der Schulleitung

 

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie, dass Schülerinnen und Schüler, die positiv auf Corona getestet oder aufgrund positiv getesteter enger Kontaktpersonen in Quarantäne waren, die Anordnung vom Gesundheitsamt über die Dauer der Absonderungspflicht (häufig nur E-mail) vorlegen müssen und mindestens 48 Stunden symptomfrei sein müssen. 

Ansonsten dürfen sie die Schule nicht betreten. 

Einen Genesenennachweis reichen Sie später bitte nach.

 

C. Götz (SL)


30.11.2021 - Informationen der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach derzeitigem Stand findet ab Donnerstag, 02.12.2021, wieder Unterricht im Regelbetrieb statt.

Es gelten die aktuelle Schul-und Kita-Coronaverordnung + schulspezifische Regelungen des Hygieneplans:

Ø  Schulbesuchspflicht wird aufgehoben

Alle Schülerinnen und Schüler können durch die Erziehungsberechtigten von der Präsenzbeschulung schriftlich abgemeldet werden. Die Abmeldung muss durch Belange des Infektionsschutzes begründet sein. Ein etwaiges Ab-und Anmelden für einzelne Wochentage kommt nicht in Betracht. Die Kinder oder Jugendlichen verbringen dann die Lernzeit zu Hause. Einen Anspruch auf Beschulung der Schülerinnen und Schüler durch Lehrkräfte, wie im Präsenzunterricht, gibt es jedoch nicht. Das ist in der angespannten Situation von den Schulen nicht zu leisten.

  Ø  dreimalige Testung pro Woche (diese Woche Do+Fr)

(gilt nicht für geimpfte und genesene Personen, wird diesen aber trotzdem dringend empfohlen)

  Ø  Maskenpflicht im gesamten Schulgelände und Schulgebäude

  Ø  Zutrittsverbote für Personen, die

o   mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, starker Schnupfen, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust,

o   sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen.

  Ø  Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln

  Ø  Spinde dürfen nur unmittelbar vor bzw. nach dem Unterricht genutzt werden.

  Ø  Klassenräume dürfen nur verlassen werden, um

o   zur Toilette, zur Hofpause, zur Schulspeisung oder zum FUR zu gehen.

o   Es ist der direkte und kürzeste Weg zu wählen.

o   Der Aufenthalt auf den Gängen und in den Klassenräumen anderer Klassen ist untersagt.

 

 

C. Götz, SL


Wichtige Information - 22.11.2021 / 15.45 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

aufgrund des weiter wachsenden Infektionsgeschehens wird der Präsensunterricht für alle Klassen an unserer Schule ab sofort bis voraussichtlich 01.12.2021 ausgesetzt.

49 Schülerinnen und Schüler sowie 5 Lehrkräfte sind derzeit in Verbindung mit Corona in Quarantäne, weitere 63 befinden sich bereits in häuslicher Lernzeit.

Die Bereitstellung der Aufgaben erfolgt über LernSax. Dies kann jedoch momentan nicht vollumfänglich erfolgen, da insgesamt 10 Lehrkräfte fehlen. Wir bitten um Verständnis.

 

Sobald die Allgemeinverfügung zur Komplettschließung vorliegt, veröffentlichen wir diese auf unserer Homepage.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Götz (SL) und T. Reinholz (SSL)

Download
Allgemeinverfügung - 22.11.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

21.11.21 - Informationen der Schulleitung

 

Sehr geehrte Eltern,

 

Trotz weitreichender Einschränkungen im öffentlichen Leben bleiben Schulen und Kindertageseinrichtungen weiterhin geöffnet. Kitas und Grundschulen müssen jedoch bis einschließlich der Weihnachtsferien in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen.                                                                                                                         Das sieht die neue Schul- und Kita-Coronaverordnung vor, die ab dem 22. November gelten wird. (vollständiger Wortlaut siehe smk blog)                                                                                                                 »Angesichts des sehr hohen Infektionsgeschehens in Sachsen sichern wir den Betrieb in Schulen und Kitas besser ab. Den Schul- und Kitabesuch unter diesen Bedingungen weiter zu ermöglichen, stellt Erzieherinnen und Erzieher und auch die Lehrkräfte vor enorme Herausforderungen. Es darf jedoch nicht sein, dass Kinder und Jugendliche darunter leiden, dass die Quote der nicht vollständig geimpften Erwachsenen nirgendwo so hoch ist wie in Sachsen«, begründete Kultusminister Christian Piwarz die Entscheidung. …                                                     Schulbesuchspflicht wird aufgehoben                                                                                                                         Alle Schülerinnen und Schüler können durch die Erziehungsberechtigten von der Präsenzbeschulung schriftlich abgemeldet werden. Die Abmeldung muss durch Belange des Infektionsschutzes begründet sein. Ein etwaiges Ab-und Anmelden für einzelne Wochentage kommt nicht in Betracht. Die Kinder oder Jugendlichen verbringen dann die Lernzeit zu Hause. Einen Anspruch auf Beschulung der Schülerinnen und Schüler durch Lehrkräfte, wie im Präsenzunterricht, gibt es jedoch nicht. Das ist in der angespannten Situation von den Schulen nicht zu leisten.                                                                                                                                        Testpflicht bleibt bestehen                                                                                                                                            Für den Zutritt zum Schul- und Kitagelände müssen sich nicht vollständig geimpfte Personen dreimal wöchentlich auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 testen oder mit einem aktuellen Testnachweis belegen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt. Für Geimpfte und Genesene wird die regelmäßige Testung empfohlen. Antigen-Selbsttests werden an den Schulen weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt.                                                                                  Maskenpflicht auch im Unterricht                                                                                                                                    Für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe fünf besteht weiterhin die Pflicht, eine OP-Maske (oder FFP2-Maske) im Unterricht zu tragen. …                                                                                                                          Lokale Schulschließungen möglich                                                                                                                               Bei gehäuften lokalen Infektionsgeschehen kann das Kultusministerium schulscharfe Schutzmaßnahmen wie zeitlich begrenzten Wechselunterricht oder temporäre Schulschließung anordnen. Eine entscheidende Bedeutung kommt dabei den Umständen an der betroffenen Schule zu, … (s. Allgemeinverfügung im Anschluss)                        Absage außerschulischer Aktivitäten                                                                                                               Außerschulische Aktivitäten sind sehr restriktiv zu handhaben. Weitere Informationen dazu erfolgen direkt an die Schulen.                                                                                                                                                                    Weitere Informationen                                                                                                                                          Weitere Informationen auf Grundlage der neuen Verordnung, beispielsweise zu Schulfahrten, folgen in der kommenden Woche.

C. Götz und T. Reinholz (Schulleitung)


19.11.21. - Wichtige Information 

 

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der erhöhten Infektionslage in einzelnen Klassen wird das Sächsische Staatsministerium für Kultus eine befristete Teilschließung an unserer Schule erlassen.                                             

Betroffen sind davon die Klassen 5b, 6b und 7b.

Für diese 3 Klassen wird ab Montag, 22.11.2021 für 10 Tage häusliche Lernzeit angeordnet.

Bitte achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Regeln und minimieren Sie Ihre Kontakte soweit wie möglich.

Die Bereitstellung der Aufgaben erfolgt über LernSax (anklicken für weitere Informationen).

Die Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums finden Sie als pdf im Anschluss.

Alle anderen Klassen bleiben weiter im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Mit freundlichen Grüßen

C. Götz (SL) + T. Reinholz (SSL)

Download
Allgemeinverfügung Teilschließung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

LernSax ersetzt unsere LERNZEIT

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 werden wir LernSax als Lernplattform an unserer Schule einführen. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten in den ersten Schulwochen ihre persönlichen Login-Daten und lernen vorwiegend im TC- und Informatikunterricht den Umgang mit LernSax. Wir Lehrer und Lehrerinnen haben bereits eine Einführungsschulung absolviert und freuen uns darauf in Zukunft ein Tool mit vielfältigen Möglichkeiten einsetzen zu können. Dabei können wir Euch und Ihnen versichern, dass wir bewährte Methoden aus der Arbeit mit unserer LERNZEIT bewahren werden und Anregungen von Schülern und Eltern beachten werden. Auf einen guten Start und weiterhin eine gute (digitale) Zusammenarbeit! 

Persian

www.lernsax.de


Auszeichnung für hervorragende Abschlusszeugnisse

Zusammen mit ihrem Abschlusszeugnis

bekamen Leonie Kreißig und Lea Knoll von unserer Schulleiterin Frau Götz eine Urkunde und Glückwünsche von Kultusminister Piwarz und Ministerpräsident Kretschmer überreicht.

Die beiden schafften es gemeinsam mit 105 von 17900 Oberschulabsolventen in Sachsen einen Notendurchschnitt von 1,0 zu erreichen.

Auch von uns herzliche Glückwünsche! Wir sind stolz auf euch!